GUTE NACHRICHTEN! DANK GRÜNEN TOURISTEN WIE SIE HABEN WIR DIESES JAHR 1.645,56 TONNEN CO2 GESPART, WAS 204,96 TONNEN DER ERDE ENTSPRICHT

STARTE DEINEN GRÜNEN URLAUB UND LEBE EINE ERFAHRUNG MIT RESPEKT FÜR DIE UMGEBUNG.

Malcesine

Malcesine wird von der eleganten Burg beherrscht und ist eine verzauberte Ecke, die einen unvergeßlichen Panoramablick bietet. Das romantische Resort am Ostufer des Gardasees - besser bekannt als "Oliven-Riviera" für die jahrhundertealte Präsenz dieser Bäume - inspirierte in der Vergangenheit berühmte Persönlichkeiten wie Goethe, der während seiner Italienreise dort war.
Die mittelalterlichen Gassen, die zum Schloß Scaligero führen, der mit Geschäften und Restaurants gesäumte Altstadt und die magische Atmosphäre, die zu jeder Jahreszeit spürbar ist, faszinieren jedes Jahr Tausende von Touristen, Die Stadt, die als "Perle des Sees" gilt, genießt eine ausgezeichnete rezeptive Position, die den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht werden kann. Die zwischen 1277 und 1387 erbaute Burg Scaligero erhebt sich auf dem Felsvorsprung mit ihrem hohen Turm und beherbergt heute ein interessantes Naturhistorisches Museum des Monte Baldo, mit zahlreichen geologischen und botanischen Funden. Um die atemberaubende Aussicht vom Monte Baldo aus zu genießen, bietet sich die moderne Seilbahn mit ihren drehbaren Panoramakabinen an. In der Wintersaison erfreuen Skipisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade Jung und Alt, während im Sommer die Malcesine-Bucht von Segelbooten, Kites und Windsurfern eingefärbt wird, und die Feldwege im Hinterland werden zum Ziel für Wanderer und Mountainbiker.

 

Brenzone sul Garda

Brenzone liegt auf der venezianischen Seite des Gardasees und ist eine der größten Gemeinden der Provinz Verona mit einer Fläche von über 50 Quadratkilometern. Der römische Ursprung umfaßt 16 Dörfer. Castelletto, Magugnano, Porto und Assenza sind die größten bewohnten Zentren mit Blick auf den See. Sie bewahren die charakteristische städtebauliche Struktur der Fischerdörfer rund um den Hafen. Wenn die Wirtschaft der Vergangenheit durch eine bescheidene Fangtätigkeit unterstützt wurde, ist heute der Tourismus die Hauptressource. Die wunderschöne Lage an der Riviera degli Ulivi bietet zahlreiche Hotels, Residenzen und Campingplätze, sowie Dutzende von Restaurants, in denen Sie köstliche Gerichte mit Fisch aus dem See probieren können.
Berühmt für die Herstellung von ausgezeichnetem Olivenöl DOP extra vergine, bietet Brenzone verschiedene Möglichkeiten zur Erholung und interessante Sportangebote. Prada, einer der Bezirke von Brenzone, liegt im Herzen des Monte Baldo. Das kristallklare Wasser des Sees und die konstanten Winde machen Brenzone auch zum idealen Ort für Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen und Kitesurfen.
Einen Besuch wert sind die romanische Kirche San Zeno in der Ortschaft Castelletto, die kleine Kirche San Nicola in der Ortschaft Assenza und das eindrucksvolle, unbewohnte, mittelalterliche Viertel Campo.

 

San Zeno di Montagna

Von seinen 600 Höhenmetern bietet die Stadt San Zeno di Montagna eine wunderschöne Aussicht über den See und die Berge. Die Besonderheit dieses Bergzentrums sind die alten Kastanienbäume und seien erlesenen Früchte,
Sehenswert das das Viertel von San Zeno mit seiner Pfarrkirche und dem gleichnamigen Platz, wo jeden Montag der traditionelle Markt stattfindet, die Contrada Cà Montagna mit seinem Palast aus dem 15. Jahrhundert, der heute Sitz der Gemeinde ist, Pora, Baitei und Corrubio, ländliche Gegenden, in denen das bäuerliche Leben auch heute noch betrieben wird. 

San Zeno di Montagna ist der ideale Ort für viele sportliche Aktivitäten, insbesondere Trekking und Mountainbiken. Vom Frühling bis zum Herbst können Sie herrliche Spaziergänge, oder für Abenteurer, anspruchsvolle Wege zum Monte Baldo hin, genießen.
Eine gastronomisch vielfältige Auswahl an Restaurants gewährleisten rund rum einen angenehmen Aufenthalt.

 

Torri del Benaco

Am Ausläufer des Monte Baldos, auf der Veroneser Seite liegend, umgeben von Pinien,- Oliven,- und Zitronenhainen, verbindet Torri del Benaco den Charme eines mittelalterlichen Dorfes mit der Lebendigkeit des modernen Tourismus.  Die Stadt wird von der Scaliger Burg, aus dem  XIV Jahrhundert überragt, welche heute ein Heimatkundemuseum mit Exponaten zur Fischereigeschichte und zum Olivenanbau der Gegend beherbergt. Im Jahr 1760 riss man die zweite Ringmauer nieder, um einer “Limonaia” Platz zu machen, die über den Winter abgedeckt und beheizt werden kann. Das Gewächshaus ist dem Museum angeschlossen und kann von dort aus besichtigt werden. Das historische Zentrum breitet sich rund um die Piazza Calderini und das ehemalige Ratsherrenhaus Hotel Gardesana aus. Zu den schönsten Ecken von Torri del Benaco zählt auch der Hafen mit seinen typischen Fischerhäusern und einem netten Kirchlein. Der Ort bietet verschiedene Arten von Unterkünften, darunter Hotels, Apartments, Residenzen und Campingplätze, die einen angenehmen Aufenthalt garantieren. Torri del Benaco betreibt auch eine effiziente Auto-Fährverbindung, die bequeme Besuche in Orte an der brescianer Seite erlauben, sowie Verbindungen nach Garda und Bardolino oder auch nach Riva gewährleisten.
Ein Paradies für Segler und Windsurfer, für Mountainbiker und vor allem für Liebhaber des Tauchsports, welche die Möglichkeit haben, eine Krippe Unterwasser zu bewundern. Die Geschichte macht diesen Ort noch faszinierender. Die erste Siedlung war römischen Ursprung, aber die Entdeckung von Felszeichnungen aus dem Jahr vor etwa 4000 Jahre bestätigt die Anwesenheit von Menschen in diesen Orten seit der Preistorica.

 

Garda

Elegante Paläste im venezianischen Stil, kleine, stilvolle Gassen, große Stände entlang der Riviera degli Ulivi, die bezaubernde Halbinsel Punta San Vigilio der südlich gelegene Hügel la Rocca mit seiner Abtei, machen Garda zu einem interessanten Urlaubsziel. 
Im Mittelalter stand die „Gardaburg“ auf der Rocca, so bedeutend, daß der alte lateinische Name des Sees "Benacus" in den heutigen "Gardasee" geändert wurde. 
Eine Wanderung von etwa drei Kilometern führt zum romantischen Kap von Punta San Vigilio, eine Oase der Ruhe und Poesie. Die alte Villa, als Hotel umgebaut, beherbergt auch heute noch viele berühmte Persönlichkeiten.
In den  Gassen des Zentrums von Garda, einst von Fischern bewohnt, finden Sie heute elegante Geschäfte und einladende Restaurants, in denen Seefisch, ein Grundbestandteil der lokalen Gastronomie, zubereitet wird. Zahlreiche Hotels und Residenzen sowie ein modernes Kongressgebäude runden das Angebot der renommierten Tourismusdestination ab. 
Vorschläge für Sportler: segeln, windsurfen, schwimmen und andere Disziplinen wie mountainbiken, golfen, Tennis spielen, reiten oder klettern. Interessante kulturelle Besuche: die kleine Kirche San Vigilio am Yachthafen, die schöne Villa Brenzoni Guarienti, im frühen sechzehnten Jahrhundert gebaut, die Villa Albertini und ihre Kirche mit dem alten Kreuzweg.

 

Bardolino

Bardolino ist mit seinem Wein DOC verbunden und sehr geschätzt im In- und Ausland, Der malerische Ort liegt am östlichen Ufer des Gardasees, ein Fischerdorf damals ein attraktives Urlaubsziel heute. 
Die Reste der Scaliger Mauern mit seinen massiven Türmen, Spuren des alten Schlosses, die eleganten Paläste und schönen Kirchen San Severo und San Zeno, zeugen noch heute von der Präsenz von Kaisern, Mönchen und adligen Familien. 

Bardolino und Cisano am See, Calmasino in den Hügeln, stellen viele neue Einrichtungen und Campingplätze zur Verfügung. Ein Spaziergang an der Seepromenade entlang, durch die engen Gassen des Zentrums, die lokalen und eleganten Geschäften besuchend, die Zeit genießen, während Olivenbäumen, Zypressen, Oleander und Reben durch das milde Klima begünstigt gedeihen. 
Seine Lage ist ideal für Wassersport, Mountainbike, Wanderungen und Triathlon, sein Wein und das gute Essen begehrt und berühmt. Alle Restaurants, im Ort oder im Hinterland, bieten traditionell typische Produkte an
Genießen Sie Bardolino.

 

Lazise

Lazise, ein renommierter Urlaubsort am Ostufer des Gardasees, wird durch seine faszinierende Geschichte die ihren Ursprung in der fernen Vergangenheit hat, interessant. 
Sein Name, lateinisch "Iacus", ein Dorf am See, wurde durch den Fund von Überresten eines großen Dorfes aus Pfahlbauten aus der Jungsteinzeit im Weiler von Pacengo, bestätigt. Lazise wird von der eindrucksvollen Rocca Scaligera beherrscht und von einem Ring aus Türmen, die das historische Zentrum mit eleganten Restaurants und Kunsthandwerksläden umgeben. Mittelalterliche Gassen, der alte Fischerhafen und die Seepromenade und  das berühmte Zollhaus, ein Gebäude aus der venezianischen Herrschaft, die hier eine kleine Flotte von Booten zur Verkehrskontrolle gehalten hatte, machen dieses Dorf zu etwas Besonderem. Eine Vergangenheit, die von einigen Schiffswracks bezeugt wird, die auf dem Grund des Sees liegen, von der Kirche St. Nikolaus mit ihren  schönen Fresken aus dem vierzehnten Jahrhundert und der antiken Madonnenstatur aus dem 2.Jahundert. Lazise ausgestattet mit komfortablen Hotels und Campingplätzen, ist eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen. Das touristische Angebot wird durch Sport- und Freizeiteinrichtungen, wichtige Musikveranstaltungen und durch eine ausgezeichnete Küche, die auf hervorragenden lokalen Produkten wie Öl, Wein und Fisch aus dem See basiert, vervollständigt. 

 

Castelletto di Brenzone

Das kleine touristische Dorf Castelletto ist die größte Fraktion in der Gemeinde Brenzone.
Das Dorf entwickelt sich teilweise entlang des Seeufers am Ufer des Sees, und teilweise in Richtung des Berges, wo die alten zwei oder dreistöckigen Häuser die mittelalterlichen gepflasterten Straßen zwischen alten Gesichtern und privaten Höfen flankieren.
Dieser Teil des Landes ist ziemlich eindrucksvoll und der Hauptausgangspunkt zu den Pfaden des Monte Baldo.
Nehmen Sie Wege, die in den vergangenen Jahrhunderten von Bauern und Waldarbeitern angelegt wurden, zu Fuß oder mit dem Mountainbike.
Diese angenehmen Ausflüge zwischen Olivenbäumen und unberührter Natur sind nicht besonders schwierig und bieten einen herrlichen Panoramablick auf den Gardasee.
Entlang des Seeufers bietet Castelletto Spazierwege, Hotels, Apartments, Lebensmittelgeschäfte, Bars, Restaurants und Pizzerien.
Besuchen Sie auch die sehenswerte Bezirke Biaza und Fasor.

 

Peschiera del Garda

Die Stadtfestung Peschiera, in Form eines Pentagon gebaut, ist ein Juwel der Architektur, Kunst und Kultur am südlichen Ende der „Riviera der Oliven“. Das „Centro“ wie es in prähistorischen Zeiten genannt wurde, , war eine wichtige Kreuzung zwischen den Alpen und der Po-Ebene, Venetien und der Lombardei.  Der Name geht auf die Langobardenzeit zurück, als der Reichtum der Gewässer das lateinische Toponym Arilica in Piscaria veränderte. Erstes langobardisches Gebiet, dann die Domäne von Scaligeri und Visconti, nimmt Peschiera del Garda erst mit der Serenissima Republik Venedig seine charakteristische städtebauliche Form an. 
In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts entdeckten Architektengruppen wichtige städtebauliche Arbeiten, wie die Festung und die imposanten fünfeckigen Mauern. Heute sind in den Stadtmauern und Gassen des historischen Zentrums Geschäfte, Hotels und gute Restaurants zu finden, die den Gaumen der Touristen mit Gerichten der kulinarischen Tradition des Gardasees erfreuen und mit dem ausgezeichneten Lugana Doc, dem in dieser Gegend erzeugten Weißwein, genossen werden können. Während des Sommers wird das Fortezza zum Sitz von renommierten kulturellen Veranstaltungen, Konzerten und Theateraufführungen.
Am Ortseingang gibt es Docks und Einrichtungen für Sportarten wie Motorbootfahren und Wasserski, Radfahrer können den Weg von Peschiera nach Mantua nehmen und das Heiligtum der Madonna del Frassino bewundern.

 

WOLLEN SIE IHREN URLAUB NOCH GRÜNER GESTALTEN? ENTDECKEN SIE, WO DIE GARDA GREEN CARD.

VIELE DIENSTLEISTUNGEN FÜR EINEN NOCH GRÜNEREN URLAUB


Free Wifi, Elektroautos, Elektrofahrräder, elektrische Ladestationen, Mittag und Abendessen zubereitet aus eigenen Bio-Beständen,und viele andere Dienstleistungen.

 

Discover the Garda Green Card

Travel Ideas

Flucht an den See

3Tage

Der Gardasee, ideal auch  für nur einen 2-täglichen Ausflug;  die Romantik der alten Schloesser und Burgen, den Duft von typischen Aromen, herrliche Buchten und weite Strände genießen.

Der See und die Berge

6Tage

Dieser Vorschlag beinhaltet jeweils zwei Übernachtungen in zwei verschiedenen Hotels am Gardasee und eine Übernachtung in einem Hotel an den Hängen des Monte Baldo.

Entlang des Sees

7Tage

Dieser Vorschlag sieht einen kostenlosen Aufenthalt von jeweils zwei Nächten in verschiedenen Einrichtungen des Garda Green Clubs vor und wurde entwickelt, um verschiedene Orte in völliger Freiheit zu entdecken.

Info und Kontakte

Kontakt

Fields marked with * are required.


By clicking 'Send' you accept our privacy policy. (Read)